Start Ausbildung Zucht Jugend
Landesgruppe Veranstaltungen Mitgliederwesen

Herzlich Willkommen in Sachsen

 

Aktuelles in der Landesgruppe

ansehen
BH und RH in Rochlitz
11. und 12.07.2020

 
 
Meldeschein:
 

 
Anschrift:Sörnziger Weg 6
09306 Rochlitz
Richter:Andreas Quint
Meldestelle:Christine Meischl
Untermolbitzer Str. 4
04617 Rositz

Email: christine.meischl@t-online.de
Fax: 03447 830611
Meldeschluss:29.06.2020
 
Meldungen werden unter Vorbehalt angenommen. Je nach Lage der Corona-Pandemie müssen verschiedene Vorgaben eingehalten werden.Abgelegt werden kann: BH - RH1 - RH2. Alle Rassen und Mixe sind zugelassen; auch aus anderen Verbänden.
  
ansehen
WB eingefügt
20.06.2020 Marienberg

 
 
Meldungen werden angesichts der Corona-Lage unter Vorbehalt angenommen.
 

 
Anschrift:Vor der Stadt 5
09496 Marienberg
Richter:Joachim Stiegler
Meldestelle:Marleen Kuhnt
Ratsseite-Dorfstr.42
09496 Marienberg
Email: marleen091990@web.de
Meldeschluss:15.06.2020
 
Anmeldungen unter Vorbehalt! Sachsenstarter werden vorrangig angenommen!
  
ansehen
Körung eingefügt
06.06.2020 in Rochlitz

 
 
Anmeldungen werden unter Vorbehalt angenommen! Je nach Lage der Corona-Pandemie kann es zu verschärften Auflagen kommen.
 

 
Richter:J.Stiegler
Helfer:Carsten Richert
Meldestelle:K.Skoupy
Talstr. 10
09439 Amtsberg OT Dittersdorf
Email: hoppel.amtsberg@freenet.de
Handy: 01515-6939607
Meldeschluss:01.06.2020
 
Sachsenstarter werden bevorzugt angenommen!!!

Körtraining: Freitag 22.5.20 ab 15 Uhr
sowie am 30.05. und am 03.06. je ab 15 Uhr
  
ansehen
Zum Stand der Öffnung des Sportbetriebs
Informationen des LG-Vorstandes

 
 
Liebe Mitglieder der Landesgruppe Sachsen

Wir hoffen, dass unsere Mitglieder und deren Angehörige ohne schwerwiegende Erkrankungen aufgrund Corona durch die schwierige Zeit bisher gekommen sind und auch weiter gesundheitlich und wirtschaftlich die Situation gut überstehen werden. Wie in allen Bereichen des Lebens gibt es zur Bekämpfung der Pandemie bei uns und weltweit drastische Maßnahmen seitens der Politik, welche die Aktivitäten massiv einschränken. Viele der erlassenen Vorschriften werden auch sicher noch länger unser Leben bestimmen. Alle größeren Veranstaltungen mit Publikum wurden verboten und mussten absagt werden. Dies wird wohl auch noch längere Zeit so bestehen bleiben. Glücklicherweise hatten viele von uns ja außer der Familie noch unsere Hunde, mit denen wir uns beschäftigen konnten. Ein Vereinsleben und Hundesport war bisher nicht mehr erlaubt. Die allgemeinen Sicherheits- und Schutzmaßnahmen haben weiterhin Gültigkeit. Die von den Landesregierungen erlassenen Verordnungen werden jedoch nun nach Situation regional angepasst. So ist in Sachsen seit dem 4.5.2020 Vereinssport im Freien unter Einhaltung der Corona- Schutzmaßnahmen wieder erlaubt.

Der Trainingsbetrieb in unseren OGn kann auf den Außensportanlagen somit wieder aufgenommen werden, wenn die folgenden Punkte eingehalten werden:

- Mindestabstand zwischen Personen 1,5m
- Einhalten der Husten- und Niesetikette in die Armbeuge
- Möglichkeit des gründlichen Händewaschens mit Seife und Papierhandtüchern
- die protokollarische Erfassung anwesender Personen (Vereinsmitglieder; Gäste)
- Säuberung / Desinfektion gemeinsam benutzter Sportgegenstände
- Erfragen und Einhalten kommunaler Vorgaben!

In der Verantwortung stehen hier in besonderem Maße die OG-Vorstände! Sie müssen dafür Sorge tragen, dass alle Besucher diese Regeln kennen, die Informationen aushängen und befolgt werden! Können einzelne oder mehrere Punkte nicht sichergestellt werden, ist von einer Wiederaufnahme des gemeinsamen Trainings abzusehen.

Viele unserer Mitglieder haben schon sehnsuchtsvoll darauf gewartet, endlich wieder ihr Hobby ausüben zu können, wenn auch mit Einschränkungen. Wir stehen im Kontakt mit der Hauptgeschäftsstelle des SV in Augsburg, um den weiteren Werdegang für mögliche Termin-Freigaben für geplante OG Veranstaltungen noch vor dem 1.6.2020 aufgrund der Beschlüsse der sächsischen Landesregierung zu erwirken. Diese Entscheidung müssen wir aber erst abwarten.

Nach unseren Vorstellungen könnten dann von den OGs Prüfungen geplant werden. Seitens der LG werden Wesensbeurteilungen und Körungen, sowie in begründeten Einzelfällen auch Zuchtbewertungen organisiert. Bei Bedarf werden auch Terminänderungen bzw. Erweiterungen umgehend geplant und unseren Mitgliedern auf der Homepage der LG mitgeteilt. Mit der Durchführung von Zuchtschauen müssen wir uns aber noch etwas gedulden. Wichtig ist, dass das Zuchtgeschehen aufgrund nicht vorhandener Prüfungen nicht zu sehr eingeschränkt wird. Die nicht gezüchteten Hunde würden uns als Rassezuchtverein in den nächsten zwei Jahren für die Zucht und den Sport fehlen. Die Anzahl der zu prüfenden jungen Hunde ist momentan begrenzt und der organisatorische Zeitablauf muss im Vorfeld mit den regionalen Behörden und dem Richter abgestimmt werden, dies alles unter strikter Einhaltung der Sicherheits- und Hygiene Vorschriften. Die Hunde und Teilnehmer sollten aus unserer Landesgruppe sein.
Dies ist zumindest ein kleiner Schritt zur Rückkehr in die Normalität. Wir hoffen alle, dass 2021 in unseren Ortsgruppen wieder viele Veranstaltungen mit dem entsprechenden geselligen Vereinsleben und den dazugehörigen Feiern durchgeführt werden können. Voller Erwartung sind wir auch auf kommende Hauptveranstaltungen der Landesgruppe und der Bundesveranstaltungen.

Für den Vorstand der LG Joachim Stiegler
 
ansehen
Änderungen in den Bereichen:
Ausbildung und Jugend

 
 
Der 1. LG-Helfer-Workshop kann am 10.05. nicht stattfinden. Er wird verschoben.
Auch im Bereich Jugend gibt es einige Änderungen.
 
ansehen
Öffnung des Sportbetriebs
Antwort des SV

 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder,

hinsichtlich der Corona-Pandemie wurden von der Bundeskanzlerin am gestrigen Tag weitreichende Lockerungen bekannt gegeben. Diese wirken sich sicherlich auch positiv auf die Wiederaufnahme unseres Ortsgruppen-Lebens und Übungsbetriebes aus.

Wie Ihnen sicherlich bekannt ist, werden von den verschiedenen Bundesländern unterschiedliche Vorgaben gemacht. Das bedeutet für uns, dass es in den einzelnen SV-Landesgruppen unterschiedliche Regelungen gibt. Die Maßgaben wurden derzeit noch nicht von jedem Bundesland veröffentlicht.
Daher möchten wir Sie um etwas Geduld bitten. Wir arbeiten bereits mit Hochdruck an der Erstellung einer Übersicht für alle Bundesländer. Diese werden wir schnellstmöglich online stellen. Bis dahin möchten wir Sie bitten, sich regional über die Homepage Ihrer Landesgruppe, oder mittels Kontaktaufnahme zu den zuständigen Ansprechpartnern Ihrer Landesgruppe zu informieren.

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Hartmut Setecki
 

April

ansehen
Hinweise zu den SV-Veranstaltungen

 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

die Situation um die Corona-Pandemie ist nach wie vor angespannt und nach heutiger Einschätzung werden wir uns als Verein auch über den jetzt verlängerten Zeitraum hinaus Maßnahmen auf Bundes- und Länderebene gegenübersehen, die darauf abzielen, die weitere Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen bzw. einzudämmen.

Auch wenn unsere Veranstaltungen des Hauptvereins aufgrund des jeweiligen Veranstaltungstermins noch entfernt am zeitlichen Horizont erscheinen, so können wir die Tatsache nicht negieren, dass die Vorbereitungen bereits jetzt aktuell laufen, um an der jeweiligen Veranstaltung wirksam zu werden.

In den vergangenen Wochen erreichten uns aus den Reihen der Mitgliedschaft vermehrt Anfragen hinsichtlich der Durchführung der Hauptvereinsveranstaltungen, da die Menschen verunsichert sind und befürchten, bei einer kurzfristigen Entscheidung (Absage) auch wirtschaftliche Folgen tragen zu müssen. Dies gilt natürlich und in erster Linie auch für die Teilnehmer*innen, die sich mit den Planungen für die Teilnahme an den Veranstaltungen befassen.

Insofern stand und steht der SV-Vorstand vor der Situation, die mit schwersten Entscheidungen im Rahmen der Vorstandsarbeit zu treffen, zumal diese Entscheidungen nicht allein auf der Grundlage von belastbaren Sachverhalten und Erkenntnissen getroffen werden können.

Auf der anderen Seite besteht die Verantwortung des SV-Vorstandes gegenüber den Organisatoren, den Teilnehmer*innen und Mitgliedern des Vereins, möglichen Schaden (gesundheitlich u. wirtschaftlich) zu verhindern bzw. abzuwenden und gerade in den Zeiten, in denen sich viele Menschen einer ungewissen Zukunft nach der Krise und damit einhergehend auch den Sorgen um persönliche Gesundheit, Arbeitsplatz und finanzielle Situation genübersehen, in diesem für die Menschen dieses Vereins so wichtigen Bereich ein klares Bild für die nähere Zukunft zu zeichnen.

Vor diesem Hintergrund hat der Vorstand, unter Einbeziehung der jeweiligen Fachausschüsse in den einzelnen Bereichen, folgende Entscheidungen getroffen, über die wir Sie heute informieren möchten.

SV-Bundessiegerprüfung für Rettungshunde & Internationales Championat in Bamenohl (LG Westfalen) ? 06.-09.08.2020
Absage der Veranstaltung und Verlegung auf den 05. ? 08.11.2020 am gleichen Ort.
SV-Bundesleistungshüten in Eimke (LG Niedersachsen) ? 28.-30.08.2020
Absage der Veranstaltung und Durchführung der Veranstaltung 2021 am gleichen Ort.
SV-Meisterschaft Rally Obedience in Merseburg (LG Sachsen-Anhalt) ? 29./30.08.2020
Absage der Veranstaltung und Durchführung der Veranstaltung 2021 am gleichen Ort.

SV-Bundessiegerzuchtschau in Nürnberg (LG Bayern-Nord) ? 03.-06.09.2020
Absage der Veranstaltung für das Jahr 2020

SV-Bundessiegerprüfung IGP & Agility in Meppen (LG Waterkant) - 18.-20.09.2020
Neubewertung der aktuellen Situation und Entscheidung Ende Mai.
SV-Meisterschaft Agility und Bundesliga-Finale (Ort wird noch benannt) - 26./27.09.2020

Absage der Veranstaltung ?Bundesliga-Finale? und ?SV-Meisterschaft Agility? (aufgrund Absage VDH-DM Agility v. 20.04.2020)

SV-Bundesfährtenhundprüfung in Paderborn (LG Ostwestfalen-Lippe) ? 23.-25.10.2020

Neubewertung der aktuellen Situation und Entscheidung Ende Mai.

SV-Meisterschaft Obedience und SV-Bundessiegerprüfung Obedience in Hausen-Obertshausen ? 24.-25.10.2020

Neubewertung der aktuellen Situation und Entscheidung Ende Mai.

Wir bitten um Kenntnisnahme und werden hinsichtlich der noch ausstehenden Entscheidungen Ende Mai umgehend informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Setecki
 
ansehen
erneute Erreichbareit der HG

 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

mit unserem heutigen Schreiben möchten wir Sie darüber informieren, dass der Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. für den überwiegenden Teil der Mitarbeiter*innen der SV-Hauptgeschäftsstelle mit Wirkung vom 01.05.2020, die Kurzarbeit veranlasst hat und in den betroffenen Bereichen die Arbeitszeiten entsprechend reduziert werden.

Im Hinblick auf die Situation in Deutschland wegen der Corona-Pandemie im Allgemeinen und die Situation im Verein, und die eingeschränkten Aktivitäten der Mitglieder, im Besonderen, ist natürlich auch eine Reduzierung des Arbeitsaufkommens (Anfragen etc.) in den einzelnen Sachgebieten zu verzeichnen, denen wir bereits mit verschiedenen Maßnahmen begegnet sind, aus denen u.a. geänderte Geschäftszeiten resultieren.

Da aktuell keine Verbesserung der Situation absehbar ist und in Anbetracht der anhaltenden Situation, in der das Vereinsleben nahezu zum Erliegen kommt und damit einhergehend auch einen Arbeitsausfall im Bereich der SV-Hauptgeschäftsstelle bedeutet, sehen wir derzeit, wie in anderen Betrieben auch, nur die Möglichkeit der Kurzarbeit in den überwiegenden Teilen der SV-Hauptgeschäftsstelle.

Die Kurzarbeit betrifft die Mitarbeiter*innen in den folgenden Bereichen:

Kerngeschäft (Zuchtbuchamt u. Mitgliederwesen)
Finanzbuchhaltung
Zentrale Dienste
Mediengestaltung
Sekretariat

Einhergehend mit der Reduzierung der Arbeitszeiten müssen wir vorübergehend auch die telefonische Erreichbarkeit der SV-Hauptgeschäftsstelle neu organisieren. Für die Dauer der Kurzarbeit sind die betroffenen Fachbereiche der SV-Hauptgeschäftsstelle deshalb wie folgt zu erreichen.

Montag bis Freitag von 09:00 ? 12.00 Uhr.

Im Bereich der Geschäftsleitung stehen wir (Frau Anne Fath, Herr Günter Oehmig und der Unterzeichner) in gewohnter Weise (Telefon und E-Mail) und zu den üblichen Geschäftszeiten als Ansprechpartner den Mitgliedern der Ausschüsse zur Verfügung.

Es ist unser erklärtes Ziel, den Mitgliedern des Vereins in diesen unruhigen Zeiten, wenn auch momentan eingeschränkt, als verlässlicher Ansprechpartner und Dienstleister zur Seite zu stehen, um dann am Ende der Krise wieder mit dem gewohnten Leistungsumfang für den Verein und seine Mitglieder da sein zu können.

Wir bitten um Kenntnisnahme und wünschen uns allen, dass wir bald wieder, bei bester Gesundheit, in ein normales (Vereins-)Leben zurückkehren können.

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Setecki
 
ansehen
Absage ALLER SV-Veranstaltungen bis 31.05.2020

 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen in den einzelnen Bundesländern und im Hinblick auf die Fürsorgepflicht gegenüber den Mitgliedern hat sich der SV-Vorstand in den vergangenen Tagen erneut intensiv mit der Situation und den daraus als notwendig anzusehenden Maßnahmen befasst.

Auch wenn in der letzten Woche durch die Bundesregierung und die Länderregierungen Lockerungen der Maßnahmen verkündet wurden, so gelten nach wie vor die Verordnungen der einzelnen Bundesländer, wonach jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie alle Zusammenkünfte in Vereinen, Sportvereinen, sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie Veranstaltungen untersagt sind.

Vor diesem Hintergrund ist der SV-Vorstand zu der Entscheidung gelangt, die am 16.03.2020 beschlossene Absage von Veranstaltungen im SV über den 30.04.2020 hinaus

bis einschließlich 31.05.2020

zu verlängern und die bestehenden Terminschutzbestätigungen aufzuheben. Zum jetzigen Zeitpunkt kann nicht ausgeschlossen werden, dass, auch im Hinblick auf die bestehenden Allgemeinverfügungen der Bundesländer, eine Aussetzung der Veranstaltungen über den 31.05.2020 hinaus in Betracht gezogen werden muss.
Hiervon betroffen sind alle Veranstaltungen auf Ortsgruppen- und Landesgruppenebene. Gleichfalls gilt dies für Körungen und Wesensbeurteilungen.

(Es gilt weiterhin: Hunde, die in diesem Zeitfenster für eine Wesensbeurteilung vorgesehen wären, werden für einen späteren Besuch einer Wesensbeurteilung eine Sondergenehmigung ohne die damit einhergehende Gebühr erhalten. Ausgenommen hiervon sind Hunde, die von vornherein in diesem Zeitraum eine Sondergenehmigung benötigt hätten.)

Wir danken für Ihr Verständnis, dass diese einschneidenden Maßnahmen in der aktuellen Situation den einzigen Weg darstellen, um den Schutz der Mitglieder und deren Angehörigen weiterhin zu gewährleisten und die behördlich veranlassten Maßnahmen flankierend zu begleiten.

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Setecki
 
FCI-Bundesqualifikation des SV 2020 entfällt
2021 B-FCI wieder in LG Thüringen

 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Wir danken den Sponsoren unserer Landesgruppe


 


Bosch Tiernahrung
 
Bewi Dog
 
Olewo

Schmidt Fahrzeugbau

Köbers
Hochzeitsplast Greifenhain
 
 
Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.   Landesgruppe Sachsen      Datenschutz   Impressum